At Onkel Pö's Carnegie Hall/Hamburg '75

2LP

https://www.hanseplatte.de/web/image/product.template/778/image_1920?unique=787cc83
1975 begründete der NDR die hauseigene Festival-Tradition, um dem "New Jazz" (wie das damals hieß) neue Spielstätten zu verschaffen in der Hansestadt, die ja immer ein wenig litt unter der Allgegenwart der aller Ehren werten Swing- und Dixieland-Traditionalisten, mit denen Jazz zwar meist recht gemütlich sein konnte, aber nie innovativ. Zum Startprogramm 1975 gehörte hier die Band, die Liebman und Beirach knapp zwei Jahre vorher begründet hatten: unter dem rätselhaft-schönen Namen "Lookout Farm". Die erste und allseits beachtete Schallplatten-Produktion war für das aufstrebende deutsche Label ECM entstanden, und Liebman wie Beirach, Bassist Frank Tusa und Schlagzeuger Jeff Williams standen unüberhörbar mitten drin im vehementen Auf- und Ausbruch hin zur Freiheit der Musik; und demonstrativ beschwor das Quartett im Hamburger Festivalkonzert auch Themen und Motive von John Coltrane, dem Visionär aller neueren Bewegungen im Jazz damals.

- Musiker: Dave Liebman (sax, fl. perc), Richie Beirach (p), Frank Tusa (b), Jeff Williams (dr), Badal Roy (perc)

- Doppel-Vinyl (schwarz/180g/Direct Metal Mastering)

24,90 € 24.900000000000002 EUR 24,90 €

24,90 €

Not Available For Sale

Diese Kombination existiert nicht.

Geschäftsbedingungen
Versand: 2-3 Geschäftstage (normalerweise)