Die Höchste Eisenbahn

Wer bringt mich jetzt zu den anderen

LP+CD

https://www.hanseplatte.de/web/image/product.template/2898/image_1920?unique=787cc83
Ein warmes, leichtes und weites Album aus einem Guss mit endlos verspielter Popmusik.
Trommeln wurden bespannt, Saiten aufgezogen und Synthesizer entstaubt: Irgendwann 2015 begann Die Höchste Eisenbahn wieder damit, im eigenen Studio Musik zu machen - ohne Rücksicht auf die Jahreszeit und den Biorhythmus. Felix Weigt, Max Schröder, Moritz Krämer und Francesco Wilking musizierten mit großem Spaß so ins Blaue hinein, bis der Beat übersprang. Doch dann kamen Fragen auf. Wer legt die Leitungen durchs Meer? Wer bringt mich jetzt zu den Anderen? Und vor allem: Wo endet das? Man ahnt es bereits: natürlich in Songs. Diese lassen sich durch drei Adjektive beschreiben: warm, leicht, weit. Natürlich fährt bei der Höchsten Eisenbahn die Popmusik-Geschichte mit. Neben der Zurückgelehntheit von Fleetwood Mac und der kindlichen Crazyness der Talking Heads auch der Schluffie-Folk-Funk der Allman Brothers. Außerdem hören wir auf dem Album DX7-Brass-Synths, Juno-Pads, Bongos, Motown-Streicher und sogar eine chinesische Viola. Ist das schon Weltmusik? Auf jeden Fall wird hier geschichtet und kombiniert, was das Zeug hält. Zum Beispiel Calypso mit Nintendo, Yachtrock mit Dream Pop und die Pop-Finesse einer Band wie Steely Dan mit lässigem Indie-Rock und der Sentimentalität eines betrunkenen Straßenmusikers.

23,50 € 23.5 EUR 23,50 €

23,50 €

Not Available For Sale

Diese Kombination existiert nicht.

Geschäftsbedingungen
Versand: 2-3 Geschäftstage (normalerweise)